Pendror Ra Ys

14,95

Meine Finger krampften sich zusammen, sich vor Kälte und Erschöpfung weigernd, eine weitere Saite meiner Harfe anzuschlagen. Ich sah dem fleischgewordenen Tod in die Augen, als der Flathaff sich seines Sieges gewiss aufrichtete und auf mich zuging – langsam, denn er hatte alle Zeit der Welt. Mir fiel noch auf, dass er mit der Würde eines Siegers seine Mähne in den Nacken geworfen hatte.

Ich wartete auf den Tod, doch er kam nicht. Der eisige Nebel um uns beide spaltete sich. Mit einem lauten Schrei drangen zwei Männer in den braunen Roben der Magier auf den Flathaff ein, um ihm ihre Schwerter in die Seiten zu rammen. Der Dunkelheit selige Arme umfingen mich; ich fiel vornüber in den Schnee, meine Harfe unter mir begrabend.

Beschreibung

Hermann Ritter – Pendror Ra Ys

Taschenbuch, 632 Seiten, 14,95 €

ISBN: 978-3-940928-15-3

Magira ist eine Fantasy-Welt, die seit 1966 von der Gemeinschaft „FOLLOW“ (als Abkürzung für „Fellowship of the Lords of the Lands of Wonder“) simuliert wird. Hermann Ritter ist der Vereinigung 1983 beigetreten, nach drei Jahren als Thuatha (ganz kurz: mystische, keltische Kultur) wurde er Einhorn, damit Mitglied einer (in groben Zügen) deutschen Ritterkultur.

Von Anfang an war seine Figur ein Mensch namens Pendror – egal, wie sich sein Rang, sein Name oder sein Auftreten geändert haben. Die hier vertretenen Geschichten sind ein Teil seiner Geschichte, die Hermann Ritter „Das Weiße Buch“, „Das Schwarze Buch“ und „Das Graue Buch“ genannt hat.


Leave a Reply

Warenkorb