Cassel Wilhelmshöhe - 1799 bis 1853
Vergrößern...
2017 feiert der Herkules, oder das Octagon oder das Riesenschloss, wie es ganz zu Anfang hieß, seinen 300sten Geburtstag. Das vorliegende Buch enthält vier Originaltexte aus den Jahren 1799, 1805, 1821 und 1853, die den Bergpark Wilhelmshöhe beschreiben. Aus den Beschreibungen geht hervor, wie sich der Bergpark änderte und erweiterte. Das Buch ist nicht nur ein historisch interessantes Werk, sondern auch gleichzeitig ein Werk um den Kasselenern, Kasselanern und Kasselänern, die alte Zeit näher zu bringen.
Zusätzlich zu den alten Kupferstichen enthält dieser Band weitere schwarz/weiß-Bilder zur Illustration.

Der Herkules von Kassel, ein Wahrzeichen von Hessen, ist ein Monument, dass sich der Erbauer so nicht erhofft hatte. Als Wahrzeichen dient es der Dokumentastadt Kassel weltweit als Erkennungsmerkmal. Die Wechselvolle Geschichte die hinter diesem Wahrzeichen steht ist kaum einem bekannt. Ebenso wenig sicherlich die hier versammelten Texte aus den Jahren 1799 bis 1853. Mit den alten Beschreibungen kann man die Anschauungen der Autoren mit ihren Schwerpunkten und den Änderungen in den 54 Jahren folgen.

Cassel Wilhelmshöhe 1799 – 1853 ist ein Buch, dessen Originaltexte aus der Frakturschrift in Garamond übertragen wurden, zur besseren Lesbarkeit durch die heutigen Interessierten. Mit seinem handlichen Format von 11 x 18 cm passt es in fast jede Tasche. Es kostet 12,95 €, hat 208 Seiten, diverse alte Bilder und ist ab dem 1.1.2018 überall im Handel zu haben.

ISBN: 978-3-96286-001-1 208 Seiten 12,95
Stück  12,95 EUR In den Warenkorb legen

news

Name:
E-Mail: